SC Steinhagen-Amshausen feiert Zweitliga-Aufstieg

Mit dem ersten Platz im Oberliga-Durchgang gelingt der Damen-Mannschaft der größte Erfolg der Vereinsgeschichte.

Christian Helmig

Die Aufsteigermannschaft: Lucia Penzel (hinten, von links), Christina Cordes, Karolin Kuhlmann, Nicola Winkler, Ella Wagner, Johanna Heidemannund Celestina Kansy sowie Klaus Völcker (vorne) und Bette Buttwill. - © SCSA
Die Aufsteigermannschaft: Lucia Penzel (hinten, von links), Christina Cordes, Karolin Kuhlmann, Nicola Winkler, Ella Wagner, Johanna Heidemannund Celestina Kansy sowie Klaus Völcker (vorne) und Bette Buttwill. (© SCSA)

Steinhagen. Riesenjubel bei den Schwimmerinnen des SC Steinhagen-Amshausen (SCSA). Beim Oberliga-Durchgang der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Oberhausen belegte der Aufsteiger am Samstag in souveräner Manier den ersten Platz und schaffte den direkten Durchmarsch in die 2. Bundesliga. Zugleich war es der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. „Wir wussten, dass die Mädels gut drauf waren. Aber diesmal haben sie noch einen draufgelegt", freute sich Trainer Klaus Völcker über den Coup. Lediglich im ersten Durchgang mussten seine Schützlinge der SG Mönchengladbach den Vortritt lassen. Danach übernahmen sie die Führung und bauten sie souverän aus.

Mit 14.276 Zählern hatte der SCSA in der Endabrechnung einen satten Vorsprung gegenüber Mönchengladbach (13.588) und acht anderen Mannschaften. Nach ihrer Rückkehr feierten die Schwimmerinnen aus dem Schnapsdorf, die reihenweise Rekorde und persönliche Bestzeiten geknackt hatten, ihren Triumph mit einem spontanen Umtrunk am Steinhagener Hallenbad.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.