Kleine und große Erfolge beim Sparkassen-Beachcup

Anke Schneider

Kleine und große Erfolge beim Sparkassen-Beachcup - © Andre Schneider
Kleine und große Erfolge beim Sparkassen-Beachcup (© Andre Schneider)

Bockhorst. Charlotte Roy ist kalt. Sie pfeift beim traditionellen Freitags-Juxturnier die Begegnung zwischen »Turbine Beach« und »Notruf Bier«. „Ich bringe dir gleich eine Jacke", ruft Turniersprecher Andreas Kormeier durch das Mikrofon. Die Unparteiische bekommt aber schneller Hilfe.

Sascha Rummler bietet Charlotte Roy seine Jacke an. Die Schiedsrichterin nimmt dankend an. Trotz des idyllischen Sonnenuntergangs zeigt das Thermometer nur leicht zweistellige Temperaturen. Kein ideales Strandwetter. Das bemerkt Kormeier natürlich auch. Nur wenige Momente später tauscht er eines seiner bunten Hawaii-Hemden gegen eine wärmerer Trainingsjacke. „Wir hätten zwar schlechtere Bedingungen haben können, aber die Temperatur ist natürlich nicht optimal", resümiert er später.

Kleine und große Erfolge beim Sparkassen-Beachcup

Aber die, die nach Bockhorst gekommen sind, feiern ihre ganz persönlichen Erfolgserlebnisse. Mirko Giese zum Beispiel. Beim Juxturnier am Freitag nimmt er mit seinen Kollegen von Bostik teil. „Das ist eine super Teambuilding-Maßnahme und fördert den Umgang auf der Arbeit", verrät er. Freddy Rümke verwandelt im Juxduell am Samstag-Abend einen Penalty im Stechen gegen das Team von »Die Anderen«. Er geht läuft direkt wieder zurück und stellt sich für sein Team »Freibier« ins Tor. Er hält und sorgt so für einen knappen Sieg seiner Mannschaft in der Vorrunde. Am Ende landen Rümke und sein Team sogar auf Platz eins.

Um Erfolg geht es Dustin Lohde mit den Damen der TG Hörste weniger. Während die gastgebende HSG dem Beachturnier lange entgegenfiebert, steht für die Rothosen nach dem langen Bundesliga-Qualifikationsmarathon etwas anderes im Vordergrund. „Ich mag das Turnier. Es ist jetzt einfach mal an der Zeit für ein bisschen Spaß", sagt der TG-Trainer. Das Damen-Turnier avanciert zu einem der Höhepunkte an diesem Wochenende.

Deutschlands 2:1-Sieg sorgt für Stimmung

Der hätte eigentlich der Jux-Wettbewerb am Samstagabend werden sollen. Aber auf dem kleinen, gemütlichen Platz am Bockhorster Eschkamp fanden sich in diesem Jahr deutlich weniger Partyhungrige ein als in den Vorjahren. 61 Mannschaften waren es insgesamt. „Das Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat uns natürlich Besucher gekostet", weiß Andreas Kormeier, der mit dem Turnierverlauf trotzdem nicht unzufrieden war.

Natürlich hatten die Organisatoren auch für die Versorgung mit Live-Bildern aus Russland gesorgt. Mit Erfolg. Das knappe 2:1 der Nationalelf brachte Partystimmung ins Festzelt und löste heftige Jubelarien aus. Die kleinen und großen Erfolgserlebnisse machen das Turnier auf dem Bockhorster Beach eben aus.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.