Landesliga mit Werther und Steinhagens Reserve

Handballer feiern Auf- und Nichtabstieg

Christian Helmig

Aufsteiger: Der TV Werther bejubelt die Rückkehr in die Handball-Landesliga. - © Foto: Sven Hauhart
Aufsteiger: Der TV Werther bejubelt die Rückkehr in die Handball-Landesliga. (© Foto: Sven Hauhart)

Altkreis Halle. Der TV Werther hat nach nur einem Jahr die Rückkehr in die Handball-Landesliga geschafft. Dabei war der Ausgang des letzten Spiels gegen die TSG Altenhagen-Heepen III sogar gleichgültig. Der Konkurrent um Platz zwei, die HSG EGB Bielefeld, hatte zuvor überraschend deutlich mit 24:30 gegen die HSG Löhne-Obernbeck gepatzt. Die Wertheraner wollten sich die Stimmung für die anschließende Party aber nicht verderben lassen und krönten ihre starke Saison mit einem sicheren 30:21-Heimsieg.

In der Landesliga wird Erfolgscoach Nils Uhlig mit seinem Team in der kommenden Spielzeit auf die Reserve der Spvg. Steinhagen treffen. Die gewann ihre entscheidende Partie im Kampf um den direkten Klassenerhalt mit 34:24 gegen die Ibbenbürener Spvg. 08 und profitierte von einer Niederlage der SG Sendenhorst, die nun in die Relegation muss.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.