Luisenturmlauf: Fünfter Erfolg für Sansar

Der 38-Jährige Detmolder siegt erneut in Borgholzhausen

Von Max Maschmann

Lass dich umarmen: Der Sieger des Hauptlaufes, Elias Sansar (rechts), herzt nach einem spannenden Finish seinen Konkurrenten Jan Kerkmann. - © Max Maschmann
Lass dich umarmen: Der Sieger des Hauptlaufes, Elias Sansar (rechts), herzt nach einem spannenden Finish seinen Konkurrenten Jan Kerkmann. (© Max Maschmann)

Borgholzhausen. Es ist 9.20 Uhr als sich Elias Sansar in den Straßen von Borgholzhausen warmläuft. Ein Beobachter, der ihm dabei zusieht, nickt anerkennend. Diesen Respekt hat sich der 38-Jährige von der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen hier durch seine vier Triumphe in Serie erarbeitet.

Nun aber, keine zwei Stunden später, pustet der zehnfache Hermannslauf-Sieger kräftig durch und zollt seinerseits Respekt. „Jan hätte den Sieg verdient gehabt", sagt Sansar einen bemerkenswerten Satz in das Mikrofon des LC-Vorsitzenden Hubert Kaiser. Gemeint ist Jan Kerkmann, der den nun fünffachen Sieger der »Luise« bis zum Zieleinlauf beschäftigt hat.

Info

Die besten drei

20,2 Kilometer Männer: 1. Elias Sansar (LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen, 1. M35) 1:09:59 Stunden, 2. Jan Kerkmann (TSVE Bielefeld, 1. M20) 1:10:01, 3. Björn Ender (Active Sportshop, 1. M30) 1:16:05.

Frauen: 1. Franzi Bossow (TSVE Bielefeld, 1. W30) 1:22:34, 2. Hannah Arlom (LG Emsdetten) 1:26:43, 3. Ilka Wienstroth (TSVE Bielefeld, 1. W35) 1:27:36.

10,2 Kilometer Männer: 1. Ingmar Lundström (Active Sportshop Team, 1. M45) 37:17 Minuten, 2. Tobias Eßbach (SV Brackwede, 1. M20) 37:48, 3. Jan Nikulla (TSVE) 38:29.

Frauen: 1. Michelle Rannacher (DJK Gütersloh, 1. W20) 39:59, 2. Marlena Götza (LG Burg Wiedenbrück) 43:42, 3. Nina Haase (SV Brackwede) 45:21.

Alle Ergebnisse hier

Ganz so eng wie vor Jahresfrist, als Sansar und seinen damaligen Verfolger vom SV Brackwede, Adam Janicki, nur eine halbe Sekunde trennen, geht es gestern nicht zu. Doch erneut entscheidet ein Sprintduell auf den letzten Metern des Ravensberger Stadions über den Sieger des 45. Luisenturmlaufes. Sansar ist es schließlich, der in 1:09:59 Stunden als erster die Ziellinie überquert. Für Kerkmann bleibt die Uhr bei 1:10:01 Stunden stehen.

Dennoch ist der für den TSVE Bielefeld startende Athlet stolz auf seine Leistung. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit Elias mithalten kann", sagt Kerkmann, der 2017 grippegeschwächt den Lauf über 12,5 Kilometer gewonnen hat. Er habe sich vorgenommen Sansar erst fünf, zehn und dann 15 Kilometer zu begleiten. „Schließlich habe ich mit ihm bis zum Ende laufen wollen", sagt Kerkmann.

Seine Taktik geht auf: Bis ins Stadion hält der Herausforderer über die auf 20,2 Kilometer verkürzte Halbmarathonstrecke mit. „Elias ist aber ein Topläufer, ein guter Mittelstreckler und hat auch Sprintqualitäten", beschreibt Kerkmann, warum Sansar ihn abhängt und seinen fünften Erfolg in Borgholzhausen perfekt macht.

Der Gelobte gibt diese Anerkennung umgehend zurück. „Es hat richtig Spaß gemacht gegen Jan zu laufen und zu sprinten", sagt Sansar, der seinen Herausforderer hinter der Ziellinie umarmt und zu dessen starker Leistung gratuliert. Dritter wird Björn Ender vom Active Sportshop Bielefeld in 1:16:05 Stunden.

Sansar siegt wieder im Sprint


Allein auf weiter Flur ist derweil die schnellste Frau im Teilnehmerfeld. „Kalt und einsam", sei es für sie gewesen, sagt Franzi Bossow schmunzelnd. Die Wertheranerin im Trikot des TSVE Bielefeld erreicht das Ziel im Ravensberger Stadion in 1:22:34 Stunden. Erst vier Minuten später trudelt die zweitplatzierte Hannah Arlom von der LG Emsdetten ein. Bereits bei der Einführungsrunde im Stadion habe sie ihre Verfolger abgeschüttelt, berichtet Franzi Bossow, die die Strecke ebenso wie Kerkmann und Sansar als „gut zu laufen" empfindet. Gewünscht hätte sie sich ein Duell mit der für den TSVE Bielefeld startenenden Weihnachtscross-Siegerin Stephanie Strate. „Das wäre ein schöner Vergleich gewesen", sagt sie, die sich gut gerüstet fühlt für den Hermannslauf, der am Sonntag, 29. April, seine 47. Auflage erlebt.

Beim Lauf über 10,2 Kilometer gewinnt derweil Ingmar Lundström (37:17 Minuten) vom Active Sportshop Team aus Gütersloh. Schnellste Frau im Starterfeld ist Michelle Rannacher vom DJK Gütersloh in 39:59 Minuten. Insgesamt gehen 966 Läufer im Ravensberger Stadion auf die Strecken. 809 Finisher beenden den Hauptlauf, 134sind es über die 10,2 Kilometer. 16 Sportler walken - macht in Summe 959. "Wir sind sehr zufrieden", bestätigt LC-Vorsitzender Hubert Kaiser.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha