Konstruktive Kritik und eine Entschuldigung beim Tennispark Versmold

61ÿChristian Helmig

Symbolfoto - © pixabay.com
Symbolfoto (© pixabay.com)

Versmold. Die Mitglieder des Tennispark Versmold streben eine Verbesserung ihres Vereinslebens an. Dies ist der Tenor einer Aussprache, die jetzt unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Vereinslokal »Park Lounge« stattgefunden hat. „Der Abend verlief extrem konstruktiv. Es gab Kritik an verschiedenen Punkten, die wir gemeinsam besprochen haben und gemeinsam lösen wollen", berichtet Vorstandsmitglied Jan Bentfeld.

Welche Probleme erkannt wurden und welche Maßnahmen getroffen werden sollen, wurde nicht öffentlich bekannt. Auch zu dem offenen Brief, der dem Vorstand im Vorfeld unter anderem vorgeworfen hatte, nur an „Titeln, Status und Ansehen" interessiert zu sein, wollten die Betroffenen keine Stellung nehmen. Schade: Der anonyme Verfasser gab sich laut Bentfeld auch an dem Vereinsabend nicht zu erkennen.

„Unzufriedenheit nicht über die Öffentlichkeit äußern"

Stattdessen trudelte gestern in unserer Redaktion ein weiteres Schreiben ohne Absender ein, das Bezug auf den offenen Brief nimmt und allem Anschein nach von derselben Person stammt. Darin entschuldigt sich der Verfasser für seinen „unbedachten Weg" beim Vereinsvorstand und folgert: „Unzufriedene Mitglieder dürfen ihre Unzufriedenheit nicht über die Öffentlichkeit austragen."

Sein Vorgehen und der daraus entstandene „Presse-Tsunami" habe einen „ideellen Schaden" für den Tennispark verursacht. „Ich werde aus dem Fehlverhalten meine Konsequenzen – auch dem Verein gegenüber – ziehen", kündigt der Verfasser an, der diesmal immerhin mit der kryptischen Formel „S/R" grüßt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.