Rückwärts zum Weltmeistertitel

Borgholzhausener Familie Strothmann oben auf dem Treppchen

Claus-Werner Kreft

Spontan für Katalonien am Start: Mit ihren Kolleginnen vom »Team Catalunya« gewann die Borgholzhausenerin Antje Strothmann (links) die Vier-mal-400-Meter-Staffel. - © Foto: LC Solbad Ravensberg
Spontan für Katalonien am Start: Mit ihren Kolleginnen vom »Team Catalunya« gewann die Borgholzhausenerin Antje Strothmann (links) die Vier-mal-400-Meter-Staffel. (© Foto: LC Solbad Ravensberg)

Borgholzhausen. Vor Jahren hatte der LC Solbad im Ravensberger Stadion die deutsche Meisterschaft im Rückwärtslaufen, dem so genannten Retro-Running, ausgerichtet. Jetzt ging es mit überaus erfolgreicher Beteiligung der LC-Familie Strothmann bei den »6. World Championships« in Essen um die WM-Titel. 21 Nationen waren vertreten, Teams in zweistelliger Stärke boten nur Gastgeber Deutschland (96) und Italien (30) auf.

In der weiblichen Wertungsklasse Masters 1 gewann Antje Strothmann souverän zwei Goldmedaillen über 200 Meter in 44,45 Sekunden und über 1500 Meter in 7:42,29 Minuten. Auf der längeren Distanz verwies sie die auch als Seniorenläuferin bekannte Waldnielerin Silke Bommes mit fast einer Minute Vorsprung auf den zweiten Rang.

Einen dritten Sieg feierte sie mit der 4 mal 400 Meter Staffel des Teams Catalunya – beim Retro-Running sind solche internationalen Kombinationen möglich. Hier verteidigte sie ihre führende Position gegen die vierfache Juniorenweltmeisterin Greta Schnabel.

Dirk Strothmann holte mit 3:29,56 Minuten über 800 Meter Silber im zehnköpfigen Feld der Klasse Masters 1. Auf der Langdistanz 10 000 Meter aber wurde er hochüberlegen Weltmeister – mit 52:46,71 Minuten und Riesenvorsprung vor dem Kubaner Díaz García (62:14,27). Im selben Rennen gelang dem Hauptklassenstarter Thomas Dold (38:50,01) ein erstaunlicher Retro-Weltrekord.

Bei den Juniorinnen der Jahrgänge 1998 und jünger traten beide Strothmann-Töchter im Rückwärtslauf über 200 Meter an: Lisa wurde in 52,50 Sekunden Fünfte vor Sarah (Jahrgang 2005, 56,25 Sekunden).

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.