KrefeldNach Amok-Drohung gegen Gymnasium Verdächtiger ermittelt

veröffentlicht

Ein Fenster einer an einer Schule ist zum Lüften geöffnet. - © Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/Symbolbild
Ein Fenster einer an einer Schule ist zum Lüften geöffnet. © Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/Symbolbild

Im Fall einer Amokdrohung gegen ein Krefelder Gymnasium hat die Polizei einen 16-Jährigen aus Baden-Württemberg als Verdächtigen ermittelt. Schulleitung und Polizei hatten die Drohung als nicht ernstzunehmend eingestuft, teilte die Polizei am Dienstag mit. Den 16-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens.

Vorsichtshalber sei die Schule in der Nacht zum Dienstag mit Sprengstoff-Spürhunden durchsucht worden, ohne Verdächtiges zu finden. Der Unterricht fand am Dienstag wie gewohnt statt, die Polizei war im Umfeld der Schule verstärkt präsent.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.