Covid-19Apotheker und Kassenärzte fordern Ende der Isolationspflicht

veröffentlicht

Eine Frau sitzt während der Isolation nach einem positiven Corona-PCR-Test auf ihrem Bett. - © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Eine Frau sitzt während der Isolation nach einem positiven Corona-PCR-Test auf ihrem Bett. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Der Apothekerverband Nordrhein hat ein Ende der Isolationspflicht in Nordrhein-Westfalen verlangt. In den Bundesländern, in denen die Maskenpflicht schon aufgehoben wurde, sei kein Anstieg von Corona-Infektionen mit schweren Verläufen festzustellen, sagte Verbandschef Thomas Preis der «Rheinischen Post» (Dienstag). «Das deutet darauf hin, dass die Bevölkerung weitgehend immunisiert ist.» Wenn die Maskenpflicht falle, solle auch die Verpflichtung zur Isolation aufgehoben werden.

Auch die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein teile die Forderung. «Eine Isolationspflicht sollte zeitnah beendet werden, da jeder Einzelne lernen muss, wieder mehr Verantwortung für sich selbst wie auch solidarisch für andere zu übernehmen», zitierte die Zeitung einen KV-Sprecher.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte vor wenigen Tagen in einem Landtagsausschuss eine zeitnahe Entscheidung der Landesregierung in der Frage angekündigt. Die große Mehrheit der Bundesländer hat die Isolationspflicht bereits aufgehoben oder diesen Schritt zum 1. Februar beschlossen. In NRW läuft die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr zum 1. Februar aus. Eine Isolierung von Corona-Infizierten endet derzeit in NRW automatisch nach Ablauf von fünf vollen Tagen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.