Streamingfutter24 Tage, 24 Tipps: Der Streaming-Adventskalender für den Dezember

Was sich lohnt zu streamen, um in Weihnachtsstimmung zu kommen - eine Auswahl von meist neuen Filmen oder Serien bei den Streamingdiensten.

veröffentlicht

Die Bielefelder Schauspielerin Paula Kalenberg in einer Szene aus "Last X-Mas. 24 Tage für die Liebe" - zu sehen vom 1. bis 24. Dezember auf RTL+. - © Martin Rottenkolber/RTL/dpa
Die Bielefelder Schauspielerin Paula Kalenberg in einer Szene aus "Last X-Mas. 24 Tage für die Liebe" - zu sehen vom 1. bis 24. Dezember auf RTL+. © Martin Rottenkolber/RTL/dpa

Alle Jahre wieder: In der dunklen Jahreszeit wollen sich viele einkuscheln und die Seele mit herzerwärmenden Filmen streicheln lassen. Dabei sorgen die Streaming-Anbieter für reichlich Stoff und Nachschub. Ein Adventskalender mit neuen Weihnachts- oder märchenhaften Produktionen aus diesem Jahr bei den großen Streamingdiensten - und auch ein paar älteren wirklich guten Weihnachtsfilmen. 24 (vor allem neue) Tipps für die Adventszeit 2022:

1. Dezember

RTL+ bringt nach eigenen Angaben „die erste deutschsprachige Adventskalenderserie überhaupt“. „Vom 1. bis 24. Dezember können die Streamerinnen und Streamer auf RTL+ jeden Tag ein „Türchen“ öffnen“. Die Folgen von "Last X-Mas. 24 Tage für die Liebe" mit der Bielefelder Schauspielerin Paula Kalenberg dauern 8 bis 12 Minuten. Die Heiligabend-Folge hat dann etwa 30 Minuten. Die Serie entstand nach einem Konzept des Headautors Richard Kropf („Kleo“, „4 Blocks“). Hier geht's zum Trailer.

2. Dezember

„A Christmal Carol“ von Charles Dickens ist ein Klassiker unter den Weihnachtserzählungen und eine läuternde Geistergeschichte. Netflix hat ab 2. Dezember den neuen Animationsfilm „Scrooge: Ein Weihnachtsmusical“ im Programm.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

3. Dezember

Und wo wir gerade bei „A Christmal Carol“ von Charles Dickens sind: Bei Apple TV+ gibt es die Neuverfilmung und Komödie „Spirited“ mit Will Ferrell als Weihnachtsgeist und Ryan Reynolds als zu bekehrenden Werbeexperten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

4. Dezember

Zu Weihnachten 2022 macht Marvel allen Fans ein besonderes Geschenk. In „The Guardians of the Galaxy Holiday Special“ (Disney+) suchen die Guardians nach einem geeigneten Weihnachtsgeschenk für ihren Anführer Peter Quill.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

5. Dezember

Romantische Weihnachtsfilme (Christmas Romcoms) mit Liebe, Schneefall und Kitsch sind beliebt. 2022 ist Lindsay Lohan neu in „Falling for Christmas“ zu sehen. Als Millionärstochter und Hotelerbin Sierra Belmont verliebt sie sich nach einem Skiunfall mit Gedächtnisverlust in den Betreiber einer kleinen Berg-Herberge, den Witwer Jake (Chord Overstreet).

6. Dezember

Heute ist Nikolaus - und da passt „Klaus“. Der spanische Netflix-Animationsfilm ist ein Juwel unter den Weihnachtsfilmen. Es geht um den Postboten Jesper, der ins missgünstige Zwietrachtingen nördlich des Polarkreises strafversetzt wird und dort auf den melancholischen Spielzeugmacher Klaus trifft. Verzaubernd.

7. Dezember

Im Netflix-Weihnachtsfilm „Christmas With You“ mit Aimee Garcia, Freddie Prinze Jr. und Deja Monique Cruz stößt eine Popsängerin auf der Suche nach Weihnachtshit-Material in den sozialen Medien auf die junge Cristina und besucht ihren Fan.

8. Dezember

Im neuen Netflix-Film „The Noel Diary“ muss Autor Jake (Justin Hartley) an Weihnachten den Nachlass seiner entfremdeten Mutter regeln und begegnet Rachel (Barrett Doss). Ein Tagebuch führt die beiden in ihre Vergangenheit.

9. Dezember

Mit „Friedliche Weihnachten“ bringt Amazon Prime Video am 9. Dezember seine erste deutsche Weihnachtsserien-Eigenproduktion auf die Plattform. Das Pärchen Anton (Timur Bartels) und Johanna (Valerie Huber) ist mit Forderungen der Familien konfrontiert und muss zum Fest in ein Chalet in Österreich. Zum Cast der Serie gehören unter anderem Uwe Ochsenknecht, Esther Schweins und Wayne Carpendale.

10. Dezember

Drei Monate nach der konkurrierenden Disney-Produktion „Pinocchio“ von Robert Zemeckis hat auch Netflix eine neue Fassung des Klassikerstoffs im Programm (ab 9. Dezember). „Guillermo del Toros Pinocchio“ ist jedoch düsterer als die Disney-Version mit Tom Hanks (die seit 8. September verfügbar ist).

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

11. Dezember

Weil er die Nummer einer in Berlin kennengelernten Wienerin verschusselt hat und nur noch weiß, dass sie an ihrem Geburtstag (den er nicht kennt) immer Torte im Hotel Sacher essen gehe, setzt sich ein junger Verliebter jeden Tag in das Café. Die romantische Komödie „Sachertorte“ spielt in weiten Teilen zur Weihnachtszeit und läuft bei Amazon Prime Video.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

12. Dezember

Halbzeit der 24 Tage. Das ZDF hat einige ältere Weihnachtsfilme in seine Mediathek gestellt, darunter „Obendrüber da schneit es“ (2012), „Beste Bescherung“ (2013), „Familie Bundschuh: Tief durchatmen, die Familie kommt“ (2015), „Familie Bundschuh im Weihnachtschaos“ (2020) und „Mona & Marie“ (2022).

13. Dezember

Die inzwischen 16 Jahre alte Weihnachts-Romcom „Liebe braucht keine Ferien“ (Original: „The Holiday“) geht immer wieder. Der Haustauschfilm zwischen Los Angeles und England mit Cameron Diaz, Kate Winslet, Jude Law und Jack Black ist was für Romantik-Fans. Im Abo bei Magenta TV, Amazon Prime Video, RTL+ und Netflix.

14. Dezember

Die „Santa Clause“-Trilogie mit Comedy-Urgestein Tim Allen besteht aus den Filmen „Santa Clause - Eine schöne Bescherung“ (1994), „Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung“ (2002) und „Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung“ (2006). Sie hat jetzt einen Serien-Nachfolger bei Disney+ bekommen: In der sechsteiligen Miniserie bemüht sich „Santa Clause“ Scott Calvin (gespielt vom 69-jährigen Allen) darum, einen neuen Weihnachtsmann zu finden, um seine Rente genießen zu können.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

15. Dezember

Das vergangenes Jahr erschienene Sky-Original „Ein Junge namens Weihnacht“ zeigt den Weihnachtsmann nicht als dickbäuchigen, bärtigen Mann, sondern als elfjährigen Nikolas (Henry Lawfull).

16. Dezember

Die norwegische Netflix-Dramedy „Weihnachten zu Hause“ (Original „Hjem til jul“) gehört mit ihren Staffeln von 2019 und 2020 zu den besten Festtags-Miniserien. Sie dreht sich um Krankenschwester Johanne, die ihre Familie anlügt, einen Freund zu haben und den dann auch tatsächlich bis zum Fest auftreiben will. Serienstar Ida Elise Broch ist ab 16. Dezember wieder in einer Netflix-Weihnachtsserie zu sehen. Sie heißt „Ein Sturm zu Weihnachten“. Es geht um Reisende am Flughafen Oslo, die kurz vor dem Fest festsitzen.

17. Dezember

Sechs neue Folgen der Historienserie „Sisi“ mit Dominique Devenport und Jannik Schümann sind jetzt bei RTL+ online. Am 27. und 28. Dezember laufen sie ab 20.15 Uhr im linearen RTL-Programm mit jeweils drei Folgen pro Abend.

18. Dezember

Vor 40 Jahren sendete das ZDF für Kinder zum Fest die Weihnachtsserie „Jack Holborn“ mit Patrick Bach. Im Zuge der Retrowelle und mit Hilfe der Mediathek sind die Stoffe von einst nun wieder verfügbar. Ab heute „Jack Holborn“, es gibt aber auch „Madita“ von 1980 (seit 16.12.), „Silas“ von 1981 (seit 17.12.), „Nesthäkchen“ von 1983 (ab 23.12.), „Oliver Maass“ von 1985 (ab 22.12.), „Mino“ von 1986 (ab 19.12.), „Nonni und Manni“ von 1988 (ab 20.12.) sowie „Timm Thaler“ von 1979 (ab 24.12.). Schon länger verfügbar sind die Weihnachtsserienklassiker „Patrik Pacard“ (1984) und „Anna“ (1987).

19. Dezember

Das zehn Jahre alte Dreamworks-Animationsabenteuer „Die Hüter des Lichts“ mit Weihnachtsmann, Osterhase, Zahnfee und Jack Frost geht immer. Zu finden im Netflix-Abo.

20. Dezember

Und nochmal eine Charles-Dickens-Verfilmung: Der Streamingdienst Disney+ hat viel Weihnachtsstoff im Portfolio, zum Beispiel auch die 30 Jahre alte Puppenversion „Die Muppets Weihnachtsgeschichte“.

21. Dezember

Heute startet die dritte Staffel der klischeebeladenen, umstritten kitschigen Netflix-Serie „Emily in Paris“.

22. Dezember

„The Knight before Christmas“ ist ein Märchenfilm über einen Ritter (Knight), der in der Gegenwart landet und auf eine Lehrerin trifft. Liebeskomödie mit der bei Netflix-Weihnachtsfilmen fast unvermeidlichen Vanessa Hudgens („Prinzessinnentausch“).

23. Dezember

Ab heute ist Daniel Craig bei Netflix in einem zweiten Film als schrulliger Detektiv Benoit Blanc zu sehen: „Glass Onion - A Knives Out Mystery“ heißt der Krimi, der eine Art Fortsetzung von „Knives Out - Mord ist Familiensache“ von 2019 ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

24. Dezember

Wer braucht schon die auch in der IMDb schlechter bewertete Version von 1994, wenn man bei Disney+ auch die Fassung von 1947 streamen kann? „Das Wunder von Manhattan“ (Originaltitel: „Miracle on 34th Street“) mit Maureen O'Hara, John Payne, Edmund Gwenn und Natalie Wood gilt als einer der besten Weihnachtsfilme überhaupt. (dpa/groe)

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.