Ibuprofen und ParacetamolVor Winter: Schmerz- und Fiebermittel für Kinder in OWL sind knapp

Seit Monaten beklagen Kinderärzte und Apotheker die schwierige Verfügbarkeit. Nun sind, kurz vor den üblichen Infektwellen, viele Bestände aufgebraucht – und Nachschub kaum zu bekommen.

Anneke Quasdorf

Sorge um kranke Kinder im Winter: Bei Schmerzen und Infekten verlassen sich viele Eltern auf Ibuprofen und Paracetamol. Beides ist in Apotheken gerade Mangelware. - © Patrick Pleul
Sorge um kranke Kinder im Winter: Bei Schmerzen und Infekten verlassen sich viele Eltern auf Ibuprofen und Paracetamol. Beides ist in Apotheken gerade Mangelware. © Patrick Pleul

Bielefeld. Sie gehören zu den Medikamenten, die Eltern eigentlich immer in der Hausapotheke haben: Ibuprofen oder Paracetamol, als Saft oder als Zäpfchen. Beide wirken bei Fieber und Schmerzen. In diesem Winter könnte es allerdings schwieriger werden, die Mittel zu bekommen. Denn seit Monaten melden Apotheken Engpässe, mittlerweile sind viele Restbestände aufgebraucht. Und eine Lösung für das Problem ist nicht wirklich in Sicht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.