PolizeieinsatzZwei Anwohner bei Geldautomatensprengung in Neuss verletzt

veröffentlicht

- © Matthias Balk/dpa/Symbolbild
Ein gesprengter Geldautomat. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Bei einer Geldautomatensprengung in Neuss sind am Donnerstag zwei Anwohner leicht verletzt worden. Unbekannte Gangster hätten in der Nacht zwei Detonationen ausgelöst, die einen erheblichen Schaden am Gebäude verursacht hätten, teilte die Polizei mit. Zeugen sahen drei Männer, die nach der Tat mit einem roten Fluchtwagen in Richtung Autobahn 46 davongefahren seien. Eine großangelegte Fahndung mit Einsatz eines Polizeihubschraubers verlief ergebnislos. In der gleichen Nacht knallte es auch in Harsewinkel im Kreis Gütersloh. Nach dieser Explosion alarmierten Zeugen die Polizei und beobachteten mehrere Täter, wie sie einen Gegenstand zu einem Kombi transportierten und dann flüchteten.

Nach Angaben der Polizei entstand ein erheblicher Schaden am Gebäude. Ein Laden direkt neben der Bank und ein gegenüberliegendes Gebäude wurden ebenfalls beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Zeugen zufolge waren drei bis vier Männer am Werk. Das Kennzeichen an ihrem Auto entpuppte sich als gestohlen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.