WetterNach einem nassen Samstag lockert es in NRW wieder auf

veröffentlicht

- © Federico Gambarini/dpa/Archivbild
Ein Wolke zieht hinter den Türmen des Kölner Doms vorbei. © Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Dem nassen Samstag folgen in Nordrhein-Westfalen wieder zwei weitestgehend trockene Tage. Vor der Wetterberuhigung gibt es laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in NRW am Samstag bis in den späten Abend hinein schauerartigen Regen, der lokal mit Wassermengen von bis zu 35 Litern pro Quadratmeter stark ausfallen kann. Bei Höchsttemperaturen von 17 bis 20 Grad Celsius sind auch vereinzelte Gewitter mit starken Windböen von bis zu 55 Stundenkilometern möglich.

In der Nacht zum Sonntag können sich Nebelfelder mit Sichtweiten unter 150 Metern bilden. Am Tag bleibt es bei wechselnder Bewölkung mit Auflockerungen weitestgehend trocken. Der Start in die Woche wird bei Temperaturen von 23 bis 26 Grad Celsius überwiegend sonnig. Am Montag hängen nur dünne Schleierwolken und im Tagesverlauf Quellwolken am Himmel. Aber in der Nacht zum Dienstag zieht von Westen bereits wieder stärkere Bewölkung und Regen auf.

Links zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.