RecklinghausenNach XY-Sendung: Polizei erhält Hinweise im Pfarrhaus-Fall

veröffentlicht

- © Guido Kirchner/dpa/Symbolbild
Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße. © Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Nach der Ausstrahlung eines mysteriösen Falls in einem Pfarrhaus in Marl in der TV-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» am Mittwochabend hat die Polizei in Recklinghausen einige Hinweise erhalten. «Es sind am Abend und in der Nacht einige Hinweise von Zuschauern eingegangen, die jetzt gesichtet und ausgewertet werden müssen», sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen auf Anfrage. «Wir hoffen natürlich, dass etwas Brauchbares dabei ist. Mehr können wir jetzt noch nicht sagen.»

Gesucht wird ein Mann, der am 23. April 2021 einen katholischen Pfarrer in Marl überfallen und bedroht hatte. Der etwa 50 Jahre alte, 1,75 Meter große und «pummelige» Unbekannte hatte den Geistlichen im Pfarrhaus im Stadtteil Hamm mit einer Pistole und Pfefferspray bedroht und Geld aus dem Tresor gefordert, das er aber nicht bekam. Der Pfarrer erkannte den vermummten Eindringling, weil er ihn unter einem mutmaßlich falschen Namen bereits mehrfach aufgesucht und um Geld gebeten hatte. Weil der Mann sich offensichtlich in einer Notlage befand, hatte der Pastor zunächst nicht die Polizei gerufen, sondern wollte sich später mit dem Täter treffen, um mehr zu erfahren. Zu der Verabredung war der Unbekannte jedoch nicht erschienen und ist seitdem verschwunden.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.