HodentumorHaller aus Krankenhaus: Schritt eins ist abgeschlossen

veröffentlicht

- © David Inderlied/dpa/Archivbild
Sebastien Haller kommt aus dem Fitnesszelt. © David Inderlied/dpa/Archivbild

Fußball-Profi Sébastien Haller hat sich nach seiner Hodentumor-Diagnose aus dem Krankenhaus gemeldet. «Hallo zusammen, ich wollte euch mitteilen, dass Schritt eins abgeschlossen ist! Ich möchte mich bei @BVB und dem medizinischen Team bedanken, die sich hervorragend um mich gekümmert haben. Ein großes Dankeschön auch an alle Pflegekräfte des Krankenhauses für ihre Unterstützung», schrieb der Stürmer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund am Donnerstagabend in den sozialen Medien zu einem Bild von sich, auf dem er in einem Krankenhausbett liegend in die Kamera lächelt und den linken Daumen nach oben streckt.

«Schön, Dich mit einem Lächeln zu sehen, @HallerSeb! Wir wünschen Dir weiterhin gute Besserung!», twitterte der BVB. Der gerade erst verpflichtete Haller war am Montag vorzeitig aus dem Trainingslager des BVB in Bad Ragaz abgereist. Er hatte im Training am Montagvormittag über Unwohlsein geklagt. Bei dem 28-Jährigen wurde dann ein Hodentumor diagnostiziert.

Der erste Schritt nach so einer Diagnose ist in der Regel die operative Entfernung des Tumors. Ob danach noch eine Chemotherapie nötig ist, hängt davon ab, ob der Krebs bereits gestreut hat. Gegebenenfalls würden Bestrahlung und Chemotherapie notwendig, hatte der Urologe Frank Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit, der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Glücklicherweise sei aber heute fast jeder Hodentumor heilbar, sagte Sommer.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.