PandemiebekämpfungWeiter kostenlose Corona-Tests in Münster

veröffentlicht

- © Matthias Balk/dpa/Symbolbild
Eine medizinische Mitarbeiterin hält in einem Corona-Testzentrum ein Abstrichstäbchen in der Hand. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Künftig müssen die meisten Menschen drei Euro für einen Corona-Test in einer Teststation hinlegen - bei acht Stellen in Münster sollen sich auch im kommenden Monat alle weiter kostenlos testen lassen können. «Wir verzichten im Juli auf den Eigenanteil von drei Euro, um allen Bürgern während der aktuellen Sommerwelle weiterhin die Möglichkeit zu geben, sich so verantwortungsvoll wie möglich verhalten zu können», teilte eine Sprecherin der Betreiber am Mittwoch mit.

Tests zum Schutz von Risikogruppen wie etwa Bewohnern und Besuchern von Pflegeheimen bleiben weiter kostenlos - für alle anderen ist von Donnerstag an eine Eigenbeteiligung von drei Euro vorgesehen. Diese Gruppe habe bislang etwa 60 Prozent unter den Getesteten in den acht Teststellen in Münster ausgemacht, teilte die Sprecherin mit.

Für Tests habe man bislang 11,50 Euro abrechnen können, wobei noch ein Anteil an die Kassenärztliche Vereinigung gegangen sei. Bei Tests von Personen, die nun 3 Euro beisteuern müssen, könne man künftig wohl nur noch 6,50 Euro abrechnen. Dazu kommt für die Betreiber eigentlich noch der Eigenanteil von 3 Euro - auf den in Münster aber verzichtet werden soll.

Die Zahl der Tests sei ohnehin rückläufig, teilte die Sprecherin mit - und man gehe davon aus, dass sie noch weiter sinke.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.