KlevePolizei bringt ausgebüxtes Känguru dem Besitzer zurück

veröffentlicht

- © David Inderlied/dpa/Illustration
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Ein kleines Känguru hat die Polizei in Goch am Niederrhein auf Trab gehalten. Nachdem Passanten am Dienstag den exotischen Ausbrecher gesehen und gemeldet hatten, entdeckte auch die Polizei mitten auf der Straße das Känguru. Das Tier habe seine Freiheit «sichtlich» genossen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Durch Weghüpfen sei das Känguru zunächst entkommen. Allerdings konnte ein Tierarzt den kleinen Ausbrecher in einem Maisfeld mit Hilfe eines Betäubungspfeils stoppen. Durch Hinweise der Zeugen ermittelten die Beamten den Besitzer, der das betäubte Känguru abholte.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.