UnfallMann bei Gleitschirm-Notlandung lebensgefährlich verletzt

veröffentlicht

- © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Bei der Notlandung eines Tandem-Gleitschirms ist ein 50-Jähriger in Enger (Kreis Herford) lebensgefährlich verletzt worden. Der Gleitschirm sei wohl vom Kurs abgekommen und der Pilot habe in einem Feld neben der eigentlichen Landebahn notlanden müssen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Dabei wurde der mitfliegende 50-Jährige am Samstag so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der 54 Jahre alte Pilot blieb dagegen unverletzt.

Warum der Pilot die Landebahn verfehlte, war zunächst unklar. Bei Tandemflügen hängt die mitfliegende Person unter dem Piloten. Dieser sei mitsamt des Fluggerätes vermutlich auf dem 50-Jährigen gelandet. Mehrere Medien hatten zuvor über den Unfall berichtet.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.