BundesligaZwei Jahre nach Abschied: Osei-Tutu kehrt nach Bochum zurück

veröffentlicht

Zwei Jahre nach seinem Abschied kehrt Außenbahnspieler Jordi Osei-Tutu zum VfL Bochum in die Fußball-Bundesliga zurück. Der 23-Jährige, der in der Saison 2019/20 als Leihgabe des FC Arsenal bei den Westfalen spielte, unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2025. Der VfL verständigte sich mit Arsenal auf einen ablösefreien Wechsel, obwohl der Vertrag noch ein Jahr gelaufen wäre.

In seinem Leihjahr in der 2. Liga erzielte Osei-Tutu bei 22 Einsätzen fünf Treffer und bereitete drei vor. Arsenal verlieh ihn danach noch an Cardiff City, Nottingham Forrest und zuletzt Rotherham United. Für die Gunners, die ihn 2016 holten, spielte der Engländer nur in den Nachwuchsteams und der U23, aber nie für die Profis.

«Wir kennen Jordi Osei-Tutu sehr gut, die Erinnerungen an seine Fähigkeiten und Stärken sind allen noch sehr präsent», sagte der scheidende Sportchef Sebastian Schindzielorz am Donnerstag: «Jordi ist weiter gereift, sein Potenzial ist immer noch enorm hoch. Wir sind optimistisch, dass er den Sprung in die Bundesliga packt.»

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.