KölnUnfall bei Verfolgungsjagd: Verletzte Fußgänger

veröffentlicht

- © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein junger Mann hat bei einer Verfolgsjagd mit der Polizei durch die Kölner Innenstadt am frühen Samstagmorgen mit seinem Auto einen Ampelmast gerammt und hat zwei Fußgänger verletzt. Während einer der Männer vor Ort ärztlich versorgt wurde, musste der andere Verletzte zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Einsatzkräfte konnten mit Hilfe von Passanten verhindern, dass der 20 Jahre alte Unfallfahrer und dessen 23 Jahre alter Beifahrer fliehen.

Das Unfallauto war laut Mitteilung einer Streife aufgefallen, weil es gegen die Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße gefahren ist. Bei der Verfolgung missachtete der 20-Jährige den Angaben zufolge mehrere rote Ampeln. Die wilde Fahrt entdete, als der junge Mann an einer weiteren roten Ampel zwei davor wartende Autos überholen wollte. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in den Ampelmast.

Auf der Wache wurde dem 20-Jährigen eine Blutprobe entnommen und festgestellt, dass er keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Zudem wurden die Mobiltelefone von Fahrer und Beifahrer sichergestellt, weil diese die Verfolgungsfahrt live auf einer Internetplattform gestreamt haben sollen.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.