NRW41-Jährige vermisst: Suche mit Hunden und Hubschrauber

veröffentlicht

- © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Polizeihubschrauber fliegt bei einem Sucheinsatz über eine Stadt. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Seit einer Woche wird eine 41 Jahre alte Frau aus Essen vermisst. Trotz einer großangelegten Suche nach der Mutter eines 13-jährigen Sohnes aus dem Stadtteil Kupferdreh fehle von der Frau bislang jede Spur, bestätigte die Polizei in Essen am Mittwoch.

In der Nacht zum vergangenen Donnerstag (12. Mai) sei die Vermissten-Anzeige eingegangen, danach habe es eine große Suchaktion im Nahbereich der Ruhrufer und einer alten Eisenbahnbrücke in Essen gegeben, an der auch Polizeispürhunde und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren. Bisher ohne Erfolg. «Wir haben tatsächlich bisher keine Spur», sagte eine Polizeisprecherin. Zuvor hatte die «WAZ» berichtet.

Letztmals sei die Frau am Mittwoch (11. Mail) am Baldeneysee gesehen worden. Abends kehrte sie nicht in die Wohnung zurück, in der sie mit ihrem Partner und ihrem Sohn lebt. Die Angehörigen verbreiten seit dem Verschwinden Such-Appelle in den Sozialen Medien, die zigfach geteilt werden. Die Essener Polizei rechnet mit einem baldigen offiziellen Fahndungsaufruf des Landeskriminalamts und sucht Zeugen.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.