NRWFeuerwehrmann nach Rettungseinsatz mit Rauchgasvergiftung

veröffentlicht

- © ---/Feuerwehr Witten/dpa
Feuerwehrleute beim Einsatz an einem brennenden Haus. © ---/Feuerwehr Witten/dpa

Ein Feuerwehrmann ist nach der Rettung mehrerer Personen aus einem brennenden Haus in Witten mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Ersthelfer habe laut einer Feuerwehrmitteilung zusammen mit seinen Kameraden drei vom Rauch eingeschlossene Bewohner aus einem Fachwerkhaus geholt, in dem der Dachstuhl brannte. Die drei Menschen sowie 17 weitere Bewohner blieben unverletzt. Der gesamte Feuerwehr-Einsatz dauerte am Samstag rund sieben Stunden.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.