NRWRaubüberfall auf Spielhalle: Mit Messer am Hals bedroht

veröffentlicht

- © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle in Hagen haben drei Männer eine 19 Jahre alte Angestellte und ihren Lebensgefährten mit einer Pistole und einem Messer bedroht. Die Unbekannten hätten in der Nacht zum Mittwoch gegen 1.00 Uhr zunächst den Freund der Angestellten überwältigt, der seine Lebensgefährtin nach Feierabend abholen wollte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Mit einem Messer am Hals zwangen sie die junge Frau, die Spielhalle nochmals aufzuschließen und die Tageseinnahme herauszugeben.

Unterdessen habe der Spielhallenbesitzer die Geschehnisse in der Spielothek über die Videoüberwachung beobachten können und die Polizei alarmiert. Als die Räuber das Gebäude verließen, ergriffen sie vor den Beamten die Flucht in verschiedene Richtungen. Sie konnten mit der Beute - Bargeld und Schmuck - unerkannt entkommen. Die beiden 19-Jährigen wurden leicht verletzt. Die Polizei sucht weitere Zeugen für den Überfall.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.