NRWEM-Halbfinale in Dortmund: Düsseldorf bekommt Viertelfinale

veröffentlicht

Die Fußball-Fans in Nordrhein-Westfalen können sich bei der Europameisterschaft 2024 auf ein Halbfinale freuen. Eins der beiden Semifinals wird in zwei Jahren im Dortmunder Signal-Iduna-Park ausgetragen. Das teilte die Europäischen Fußball-Union UEFA am Dienstag in Wien mit. Das andere Halbfinale bei der EM-Endrunde in Deutschland wird in München gespielt, wo am 14. Juni 2024 auch das Eröffnungsspiel stattfinden soll. Als Finalort wählte die UEFA das Olympiastadion von Berlin, wo auch das WM-Endspiel 2006 stattgefunden hatte.

Von den vier WM-Standorten in NRW kann sich vor allem auch Düsseldorf freuen. Die Landeshauptstadt erhielt als einziger EM-Standort des bevölkerungsreichsten Bundeslandes den Zuschlag für ein Viertelfinale - zusammen mit Berlin, Hamburg und Stuttgart. In Köln und Gelsenkirchen steigen jeweils Achtelfinal-Partien.

Dafür bekamen Dortmund und Köln den Zuschlag für vier Vorrundenpartien, Düsseldorf und Gelsenkirchen jeweils nur für drei.

Die Endrundenauslosung soll im Dezember 2023 in der Elbphilharmonie in Hamburg steigen, das internationale Medienzentrum wird seinen Platz in Leipzig haben. Die deutsche Nationalmannschaft ist als Gastgeber bereits für die Endrunde qualifiziert, die Qualifikation wird im kommenden Oktober in Frankfurt ausgelost.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.