NRWBahn fährt zu schnell in Weiche: drei Fahrgäste verletzt

veröffentlicht

- © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Eine Regionalbahn soll bei Gelsenkirchen so schnell in eine Weiche gefahren sein, dass einige Wagen ins Wanken gerieten. Dadurch seien drei Fahrgäste ins Straucheln gekommen und verletzt worden, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. Sie kamen in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt gegen den 37 Jahre alten Zugführer wegen des Verdachts der Gefährdung des Bahnverkehrs. Zudem würden Videoaufzeichnungen aus der Bahn ausgewertet. Der Zug wurde nach dem Vorfall in eine Werkstatt gebracht. Bei nachfolgenden Zügen kam es zu Verspätungen.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.