NRWRazzia in Krefeld: mutmaßliche Drogenbande festgenommen

veröffentlicht

- © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Bei einer Razzia gegen eine Bande von mutmaßlichen Drogenhändlern in Krefeld haben Spezialkräfte der Polizei in der Nacht zum Donnerstag drei Männer und eine Frau festgenommen. Sie sollen in großem Stil in Krefeld und anderen Städten mit Heroin und Kokain gedealt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Einer der Männer habe versucht zu fliehen und sei bei der Festnahme leicht verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Alle Verdächtigen kämen vor den Haftrichter, für einen liege bereits ein Haftbefehl vor.

Durchsucht wurden nach den Angaben vier Wohnungen in Krefeld und zwei im nahe gelegenen Willich. Einige Wohnungen hätten dabei offensichtlich als Drogendepots gedient. Die Polizei stellte Heroin und Kokain im Verkaufswert von rund 30 000 Euro, Messer, eine Schreckschuss- und eine Druckluftwaffe, zwei Autos, mehrere Uhren sowie eine fünfstellige Geldsumme sicher. Dem Zugriff waren monatelange Ermittlungen vorausgegangen, wie es in der Mitteilung hieß.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.