NRWMann fällt in Lenne und alarmiert selbst Notruf

veröffentlicht

- © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Bei einer nächtlichen Rettungsaktion haben Polizei und Feuerwehr am Mittwochmorgen einen jungen Mann aus der Lenne bei Plettenberg (Märkischer Kreis) geborgen, der selbst den Notruf gewählt hatte. Der 21-Jährige schilderte der Leitstelle, dass er in den Nebenfluss der Ruhr gefallen sei und sich nicht mehr aus eigener Kraft retten könne, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Die Feuerwehr war den Angaben nach mit Wärmebildkameras, Beleuchtungsmaterial und Überlebensanzügen bei der Suchaktion im Einsatz.

Auch ein Polizeihubschrauber sei zunächst angefordert worden, der aber schon auf dem Weg zum Lennen-Ufer wieder umgekehrt sei. Eine Polizeistreife habe den Mann auf der Höhe einer Autowerkstatt in Plettenberg aus dem Fluss retten können. Der unterkühlte 21-Jährige sei durch Sanitäter erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht worden. Warum der junge Mann in den Fluss fiel, war zunächst unklar.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.