NRWUnbekannte stechen 22-Jährigen auf Friedhof nieder

veröffentlicht

- © David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Zwei Unbekannte haben einen Mann auf dem Friedhof in Schleiden-Gemünd (Kreis Euskirchen) angegriffen und schwer verletzt. Nachdem die beiden das Handy des Opfers verlangten, der Mann es aber nicht herausgab, stachen sie ihm mit einem Messer in den Oberschenkel und in den Bereich des Brustkorbs, wie die Polizei später feststellte.

Der 22-Jährige war am Freitagnachmittag mit einem Freund auf dem Friedhof spazieren gewesen, als er von den beiden unbekannten Männern angesprochen wurde, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 27 Jahre alte Freund des Opfers war demnach einige Meter hinter ihm unterwegs gewesen und beobachtete, wie sich ein Streitgespräch zwischen den drei Männern entwickelte.

Nach dem Messerangriff rief er seinen Freund zu sich und gemeinsam flüchteten sie über die Straße, wo der 22-Jährige in sich zusammensackte. Er blutete stark aus dem Oberschenkel. Sein Freund rief den Rettungswagen, der den jungen Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus brachte. Die Polizei fahndet nun nach den beiden Angreifern.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.