Zwischen Weser und RheinLeverkusen reist nach der Saison nach Mexiko

veröffentlicht

- © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild
Spielbälle liegen auf dem Rasen. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen reist einen Tag nach dem Saisonende für knapp eine Woche nach Mexiko. Bei der Tour vom 15. bis 20. Mai stehen neben einem Testspiel gegen den mexikanischen Erstligisten Deportivo Toluca laut Verein diverse Marketing- und PR-Maßnahmen auf dem Programm, dazu Gespräche mit Vertretern der mexikanischen Liga und einzelner Vereine und ein Kulturprogramm sowie Besuche sozialer Einrichtungen. Anlass der Reise ist das 100-jährige Bestehen von Bayer Mexiko. Acht Wochen nach den Männern reisen vom 11. bis 16. Juli auch die Leverkusener Bundesliga-Frauen nach Mexiko.

«Solche Reisen in fußballbegeisterte Länder wie Mexiko stärken den interkulturellen Austausch, zudem helfen sie der Marke Bundesliga im Ausland», sagte Clubchef Fernando Carro über die erste Nordamerika-Reise des Clubs seit dem Florida-Cup 2017. Sportdirektor Simon Rolfes glaubt an «ein besonderes Erlebnis für unsere Spieler - und das nicht nur aus sportlicher Sicht. Die Erfahrungen werden ihnen auch helfen, um als Team und als Einzelpersonen zu wachsen.»

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.