Zwischen Weser und RheinMann wegen Vergewaltigung verurteilt

veröffentlicht

- © Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Nach Kontaktaufnahme über zwei Dating-Portale soll ein Mann mehrere Frauen mit Alkohol betäubt und sie dann missbraucht haben. Für einen Fall der Vergewaltigung und zwei Fälle des schweren sexuellen Übergriffs verurteilte das Landgericht Düsseldorf den 39-Jährigen am Freitag zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe. Die Frauen hatten in dem Verfahren von plötzlicher Erschöpfung und Blackouts bei den Treffen mit dem Mann berichtet. Der Darstellung des Angeklagten, dass der Sex einvernehmlich gewesen sei, glaubten die Richter nicht.

«Ihnen sind völlig die Maßstäbe verloren gegangen», sagte der Vorsitzende Richter Mike Wißmann bei der Urteilsverkündung in Richtung des Angeklagten. Der Mann aus Düsseldorf, der als IT-Fachmann arbeitete, war nach eigenem Bekunden auf Dating-Plattformen zehn Jahre lang sehr aktiv gewesen und traf dabei zahlreiche Frauen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.