Zwischen Weser und RheinUngewöhnlich helle Färbung: Zoo stellt Trampeltier-Baby vor

veröffentlicht

- © Christian Knieps/dpa/Archivbild
Trampeltier "Kasper" läuft im Gehege. © Christian Knieps/dpa/Archivbild

Ein neugeborenes Trampeltier mit ungewöhnlich hellem Fell hat seine ersten schlaksigen Schritte in der Öffentlichkeit gemacht. Das Trampeltier-Baby habe bereits neugierig die Anlage erkundet und sei das dritte Jungtier von Mutter Charlotte, teilte der Zoo am Donnerstag mit. Das männliche Fohlen kam bereits am 13. März zur Welt und bekam den Namen Kasper.

Das fast weiße Fell des kleinen Hengstes lasse ihn beinahe leuchten, hieß es in einer Mitteilung des Kölner Zoos. Demnach gelten weiße Trampeltiere in manchen Regionen der Erde als heilig. Das lange und wollige Fell von Trampeltieren sei meistens dunkel oder rotbraun.

Trampeltiere gehören zur Familie der Kamele, sie können bis zu 2,50 Meter hoch und 600 Kilogramm schwer werden. Nach Aussage des Zoos sind Trampeltiere in freier Wildbahn heute kaum noch anzutreffen, dafür gebe es sie millionenfach als Haustiere in Asien.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.