Zwischen Weser und RheinFrau schöpft Verdacht: Falsche Polizisten festgenommen

veröffentlicht

- © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Beim dem Versuch, eine ältere Dame mittels eines sogenannten Schockanrufes zu betrügen, sind zwei falsche Polizisten am Dienstag in Bielefeld gescheitert. Die beiden Männer (35 und 44 Jahre) hatten sich am Telefon als Beamte ausgegeben und eine hohe Geldsumme von der Frau verlangt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Summe sollte als Kaution für den angeblich in Haft sitzenden Sohn der Seniorin dienen, nachdem dieser einen Unfall verursacht habe, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei.

Zum Schein ging die Verdacht schöpfende Bielefelderin auf den Handel ein, alarmierte jedoch gleichzeitig die echte Polizei. Als wenig später die Geldübergabe erfolgen sollte, schnappte die Falle zu. Die Männer säßen bereits in Untersuchungshaft, hieß es weiter. Nun soll ermittelt werden, ob das Duo für weitere Trickbetrügereien in Betracht komme.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.