Zwischen Weser und RheinEU-Fördergelder für neun NRW-Forschungsprojekte

veröffentlicht

Neun Forschungsprojekte junger Wissenschaftler an NRW-Hochschulen und Forschungseinrichtungen bekommen Fördergelder von der EU von bis zu zwei Millionen Euro. Die Auszeichnungen des Europäischen Forschungsrates (ERC) gingen nach Aachen, Bochum, Bonn, Köln, Münster und an das Forschungszentrum Jülich, teilte das NRW-Wissenschaftsministerium am Mittwoch mit. Erforscht werden unter anderem die Immunreaktion im Körper, um Entzündungen besser zu verstehen (Bonn), neue Möglichkeiten des Kunststoff-Recyclings (Jülich) und Therapiewege für Nieren- und Herzinsuffizienz (Aachen).

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.