Zwischen Weser und RheinMann wird bei Streit in Fußgängerzone schwer verletzt

veröffentlicht

- © David Inderlied/dpa/Illustration
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Ein 20-Jähriger ist bei einem Streit in einer Fußgängerzone in Wesseling (Rhein-Erft-Kreis) mit einem Messer schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten den jungen Mann ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Auseinandersetzung am Samstagabend sei darüber hinaus ein 29-Jähriger leicht verletzt worden.

Laut Polizei sollen gegen 21.30 Uhr sechs Männer in einer Fußgängerzone miteinander in Streit geraten sein. Dabei habe ein Mann auf den 20-Jährigen eingestochen, ein weiterer habe ihm zudem Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Einer der beiden Tatverdächtigen sei später vor einer nahe gelegenen Bar von der Polizei gestellt worden. Er habe angegeben, vor dem Streit Drogen und Alkohol konsumiert zu haben. Nach einem Atemalkoholtest, der etwa 0,6 Promille ergeben hatte, sei er mit auf eine Polizeiwache genommen worden. Nach zwei weiteren Verdächtigen werde gesucht.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.