Zwischen Weser und RheinSEK-Einsatz nach Schüssen: Waffe war Schreckschuss-Pistole

veröffentlicht

- © David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Nach Schüssen aus einem Fenster in Essen hat ein Spezialeinsatzkommando (SEK) am Dienstag einen 44-jährigen Mann und eine 43-jährige Frau vorläufig festgenommen. Gegen 16.45 Uhr sei ein Notruf eingegangen, teilte die Polizei Essen mit. Ein Anwohner habe gemeldet, dass Schüsse in den Hinterhof abgegeben würden. Die Polizei sei schnell mit starken Kräften vor Ort gewesen. Die Altenessener Straße sei großräumig abgesperrt worden. Gegen 18.30 Uhr griff das SEK in der betroffenen Wohnung zu und fand die mutmaßliche Tatwaffe - vermutlich eine Schreckschusspistole. Der 44-jährige Wohnungsinhaber und die Frau seien beide unverletzt geblieben.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.