NRWZoo freut sich über weißes Bärenstummelaffen-Jungtier

veröffentlicht

Niedlicher Nachwuchs im Affenhaus des Duisburger Zoos: Ende Januar ist ein schneeweißes Bärenstummelaffen-Jungtier geboren worden. Das teilte der Zoo am Freitag mit. Für den Erhalt der stark gefährdeten Primatenart, die in den Regenwäldern Westafrikas zu Hause ist, sei die Geburt des kleinen Männchens ein großer Erfolg. Neben dem Affenbaby und Mutter Black lebe auch die 28 Jahre alte Affen-Großmutter Melanie am Kaiserberg. Sie ist nach Angaben des Zoos «das mit Abstand älteste Tier dieser Art in menschlicher Obhut». Ihr Tierpfleger schwärmt: «Sie ist wie eine liebevolle, etwas tatterige alte Oma - ein absolutes Charaktertier bei uns im Affenhaus.»

Affenmutter Black kümmere sich mit viel Liebe und Routine um ihren fünften Zögling, hieß es. «Besser könnte es kaum laufen»», sagte Revierleiter Alexander Nolte. Immer häufiger wage sich das Jungtier aus den schützenden Armen seiner Mutter und erkunde neugierig die Umgebung. Beim Aufwachsen in der Familiengruppe genieße der jüngste Bärenstummelaffen-Sprößling Narrenfreiheit - und zwar so lange, wie das Affenkind sein weißes Fell habe: «Das verlieren die Kleinen schrittweise ab dem vierten Lebensmonat und bekommen dann ihr schwarzes Haarkleid», erläuterte Nolte.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.