NRWNovavax-Impfdosen treffen in Impfzentren ein

veröffentlicht

- © Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Zwei aktiv gekühlte Kühlfahrzeuge, die mit Nuvaxovid, dem Impfstoff von Novavax, beladen wurden. © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

In Nordrhein-Westfalen sollen ab Samstag die Lieferungen des neuen Novavax-Impfstoffs bei den Kreisen und kreisfreien Städten ankommen. Einige Impfzentren wollen bereits am Wochenende mit den Impfungen beginnen.

NRW hält die Hälfte der vom Bund gelieferten Dosen zunächst für Zweitimpfungen zurück, so dass laut Gesundheitsministerium zunächst 154.500 Dosen für Impfungen zur Verfügung stehen. Der Großteil davon (75 Prozent) ist für Menschen vorgesehen, die wegen ihres Jobs einer Impfpflicht unterliegen. 20 Prozent der Dosen dürfen an Menschen gegeben werden, denen eine Unverträglichkeit für andere Impfstoffe attestiert wurde. 5 Prozent stehen für die Allgemeinbevölkerung zur Verfügung.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hofft, mit dem neuen Impfstoff des Herstellers Novavax nun auch Impfskeptiker erreichen zu können. Er basiert auf einem klassischeren Verfahren als mRNA-Impfstoffe.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.