NRWEinsatz gegen illegalen Waffenhandel bei Mann in Erkrath

veröffentlicht

- © David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Beamte und Spezialeinsatzkräfte des Zolls haben am Donnerstagmorgen in Erkrath (Kreis Mettmann) eine Wohnung gestürmt. Bei dem Einsatz gegen 6.00 Uhr sei ein 44 Jahre alter Mann aus Erkrath festgenommen worden, der im Verdacht stehe, im Darknet illegal mehrere Schusswaffen und Drogen gekauft zu haben. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Wuppertal, die in diesem Fall federführend ist. «Gefunden wurden keine Waffen. Aber es wurden Technik und Unterlagen beschlagnahmt, die jetzt ausgewertet werden müssen», sagte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert der Deutschen-Presse-Agentur am Donnerstag.

An dem Einsatz beteiligt waren auch Spezialkräfte der Zentralen Unterstützungsgruppe Zoll (ZUZ), die vergleichbar sind mit SEK-Beamten der Polizei. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.