NRWRegen und Sturm zu Beginn des Straßenkarnevals in NRW

veröffentlicht

- © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Wassertropfen sind an einer Autoscheibe nach einem Regenschauer zu sehen. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Schauer, Gewitter und Sturm: Zum Start des Straßenkarnevals müssen die Menschen in Nordrhein-Westfalen mit ungemütlichem Wetter rechnen. An Weiberfastnacht ziehe ab dem Nachmittag eine Kaltfront auf, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Der Donnerstag beginne zunächst stark bewölkt, trocken und ziemlich mild bei acht bis zwölf Grad. Im Tagesverlauf seien dann aber Schauer, kurze Gewitter und starke bis schwere Sturmböen zu erwarten. Am späten Abend rechnet der DWD mit Schneeschauern. Über 400 Metern könne auch etwas Schnee liegenbleiben. Im Laufe der Nacht lockere es schließlich auf und es komme örtlich zu Glätte durch überfrierende Nässe, so der Meteorologe.

Am Freitag gehe es mit Schauer, Gewitter und Sturm wechselhaft weiter. «Man könnte es als Aprilwetter bezeichnen», sagte der DWD-Experte. Zwischendurch lockere es immer mal wieder auf - bei kühleren Temperaturen von maximal fünf bis acht Grad. Die Nächte bleiben frostig. Am Wochenende wird das Wetter in NRW dann deutlich besser. Ab Samstag sei es freundlich mit viel Sonne.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.