Dumm oder dreist?Ex-Kassierer erbeutet 53.000 Euro - von seinen Vorstrafen wusste niemand

Der ehemalige Kassierer der SPD Gütersloh erklärt vor Gericht, warum er 2022 die Parteikonten leergeräumt hat. Die Sozialdemokraten staunen. Das Vorleben von Benjamin L. war niemandem bekannt. Er sitzt tatsächlich nicht das erste Mal auf der Anklagebank.

Jeanette Salzmann

Benjamin L. musste sich vor dem Amtsgericht Gütersloh verantworten, weil er Parteigelder in Höhe von rund 53.000 Euro veruntreut hat. Rechtsanwalt Sascha Haring vertrat ihn in der Verhandlung. - © Andreas Frücht
Benjamin L. musste sich vor dem Amtsgericht Gütersloh verantworten, weil er Parteigelder in Höhe von rund 53.000 Euro veruntreut hat. Rechtsanwalt Sascha Haring vertrat ihn in der Verhandlung. © Andreas Frücht

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € 118,80 € / Jahr
  • Ein Jahr lang alle Artikel lesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.