HilfsaktionGedächtnisverlust: Bielefelder Senior sucht jetzt erneut sein Auto

Bernd Kruppa kann seinen VW Golf nicht wiederfinden. Nach einer Hirn-OP gab es Komplikationen, die bis heute sein Kurzzeitgedächtnis beeinträchtigen.

Jens Reichenbach

Bernd Kruppa und Yavuz Yelken überlegen schon seit einer Woche, wo der schwarze VW Golf stehen könnte. - © Andreas Zobe
Bernd Kruppa und Yavuz Yelken überlegen schon seit einer Woche, wo der schwarze VW Golf stehen könnte. © Andreas Zobe

+++UPDATE+++ Das Fahrzeug wurde mittlerweile gefunden.+

Bielefeld. Im August halfen viele NW-Leser tagelang dabei, den verschollenen, schwarzen VW Golf Kombi von Bernd Kruppa wiederzufinden. Mit Erfolg: Nach langen 22 Tagen bekam der 79-Jährige den entscheidenden Hinweis. Leider ist es nun wieder passiert. Der Stieghorster hat keinerlei Erinnerung mehr daran, wo er seinen Wagen geparkt hat. Sein Kurzzeitgedächtnis spielt ihm diese Streiche öfter Mal. Deshalb stellt sich die Frage erneut: Wo ist der schwarze Golf diesmal gelandet?

Bernd Kruppa hatte seinen Golf Kombi schon einmal nicht mehr wiedergefunden. Nach 22 Tagen fanden ihn hilfsbereite Bielefelder. Nun ist er wieder weg. - © Asis Ibrahim
Bernd Kruppa hatte seinen Golf Kombi schon einmal nicht mehr wiedergefunden. Nach 22 Tagen fanden ihn hilfsbereite Bielefelder. Nun ist er wieder weg. (© Asis Ibrahim)

Kruppa glaubt, den Wagen am Montag, 28. November, das letzte Mal gefahren zu haben. Also mehr als eine Woche her. Da habe er einen Termin gehabt und musste von zu Hause an der Jauerstraße in Stieghorst zum Klinikum Mitte an der Teutoburger Straße.

Aber Yavuz Yelken räumt ein: „Auch diese Information ist nicht verlässlich. Das letzte Mal hatte er den Wagen beim Finanzamt geparkt und gesagt, er wäre zum Klösterchen gefahren."

Schwere Hirn-Operation führt bei Bielefelder manchmal zum Verlust des Kurzzeitgedächtnisses

Familienvater Yelken hilft dem 79-Jährigen bei vielen Dingen im Alltag – so gut es geht. Also auch jetzt wieder mit der Suche. Polizei und Stadt seien verständigt, aber könnten nicht viel helfen. Auf Facebook startete er einen Hilfeaufruf, doch dort hatte ein großer Teil der Kommentatoren nichts Besseres zu tun, als dem Senioren Vorwürfe zu machen, weil er ja offenkundig eine Gefahr im Straßenverkehr darstelle.

Dazu stellt Yelken klar: „Autofahren ist überhaupt kein Problem für ihn. Herr Kruppa hat nur Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis." Vor über zehn Jahren habe er sich wegen eines Hirntumors einer schweren Operation unterziehen müssen. Dabei sei es zu einer Entzündung gekommen, die vor allem den frontalen Hirnlappen betroffen hatte. „Das ist der Bereich für das Kurzzeitgedächtnis. Seitdem hat er damit Schwierigkeiten", erklärt Yelken. Der 79-Jährige weiß also in manchen Phasen plötzlich nicht mehr, wo er gestern sein Auto abgestellt hat. Im August passierte das am heißesten Tag des Jahres. Was ihn diesmal eingeschränkt hat, ist noch unklar.

Ein Peilsender soll dem Stieghorster Senioren nun helfen

Wie man aber Auto fährt, weiß der 79-Jährige seit seiner Jugend. Diese Informationen sind im Langzeitgedächtnis gespeichert und die gehen auch nicht verloren.

Bis 2019 hatte ihm seine Frau bei solchen Problemen helfen können. Doch die ist inzwischen verstorben. Und so hat Yavuz Yelken jetzt einen Peilsender für Kruppas Wagen angeschafft. Nach dem ersten Mal hatte der Senior noch abgewunken: „Das passiert mir nicht noch einmal", hatte er gesagt. Nun ist der Wagen wieder weg und steht irgendwo – vermutlich im Bielefelder Osten. „Wenn wir den Wagen finden, kommt der Peilsender sofort da rein", sagt sein Helfer. „Er liegt schon bei mir bereit." Er könne das Auto dann per Smartphone anpeilen.

Gesucht wird ein schwarzer Golf Kombi aus Bielefeld mit Delle und Arminia-Aufkleber

Zurück zur Suche: Der VW Golf Kombi ist schwarz. Am Kotflügel der Fahrerseite hinten links findet sich eine schlecht ausgebesserte Delle. Außerdem klebt am Kofferraumdeckel ein Arminia-Aufkleber. „Früher war ich Hertha BSC-Fan, heute Arminia. Hauptsache weiß-blau", scherzte der gebürtige Berliner bereits im August.

Wer den Golf sieht, meldet sich bei der NW-Lokalredaktion unter Tel. 0521 55 55 76.