Aggressive PatientenImmer mehr Gewalt in Praxen und Notaufnahmen in OWL

Beschimpfungen, Drohungen und Eskalationen gehören in den meisten medizinischen Einrichtungen mittlerweile zum Alltag des Personals. Die SPD will in NRW mehr Schutz gesetzlich verankern. Ärzte kritisieren die Idee.

Anneke Quasdorf,Ingo Kalischek

Anspannung und Stress: Oft entladen sich die Emotionen der Patienten in Arztpraxen am Empfang gegenüber den Medizinischen Fachangestellten. - © picture alliance / Klaus Rose
Anspannung und Stress: Oft entladen sich die Emotionen der Patienten in Arztpraxen am Empfang gegenüber den Medizinischen Fachangestellten. © picture alliance / Klaus Rose

Bielefeld/Höxter. Beschimpft und beleidigt wird Kathrin B. jeden Tag. Bedroht regelmäßig. Und dann gibt es die Ausnahmefälle. Der Patient, der sie angespuckt hat, die zwei Patientinnen, die sie trennen musste, weil sie sich schlugen. Kathrin B. arbeitet als Medizinische Fachangestellte am Empfang einer Kinderarztpraxis in Bielefeld. So wie ihr geht es täglich tausenden Kollegen in OWL.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.