Dog DaySafariland im Kreis Gütersloh sucht den Superhund

Im Freizeitpark in Schloß Holte-Stukenbrock stehen am 11. September die Vierbeiner im Mittelpunkt. Höhepunkt ist eine große Casting-Show am Nachmittag.

Sabine Kubendorff

Sportliche Elemente müssen in die Finalshow am „Dog Day“ im Safariland eingebaut werden. - © Pixabay
Sportliche Elemente müssen in die Finalshow am „Dog Day“ im Safariland eingebaut werden. © Pixabay

Schloß Holte-Stukenbrock. „Dog Day" im Safariland. Am Sonntag, 11. September, dreht sich im Freizeitpark am Mittweg alles um den Hund. Es gibt etwa 50 Messestände, wo alles von der Leine bis zum Bettchen angeboten wird. Vereine und Tierheime stellen sich vor.

Man kann seinen Hund von einem Profi fotografieren oder an einem Filmhundecasting teilnehmen lassen. Höhepunkt wird das Finale der Hunde-Casting-Show in der Westernstadt sein. Der beste Hund wird zum „Safariland-Superhund" gekürt.

„Dog Day", also Hundetag, ist eigentlich immer im Safariland. Hunde haben freien Eintritt, was durchaus nicht üblich ist. Es gibt auf dem ganzen Parkgelände Versorgungsstationen, und man darf seinen Hund sogar mit auf die Safaritour nehmen, muss aber dafür Sorge tragen, dass er unterwegs nicht ausbüxt

Das erwartet die Teams im Safariland

Und jetzt findet auch noch der Super-Hundetag statt. Los geht es am kommenden Sonntag um 10 Uhr. Das Finale soll am frühen Nachmittag stattfinden. Die Moderation hat Klaus Kirchhoff übernommen, der den Ruf hat, der Thomas Gottschalk der Hundeszene zu sein. Sein Sohn arbeitet übrigens im Safariland.

Zehn Teams sind im Finale. Erwartet wird eine Showmischung aus Dogdance, Trickdog oder Hundesport. Zusammen mit den Zuschauern entscheidet eine dreiköpfige Jury, der Filmtiertrainerin Aurelia Franke-Hornung, Büffeltrainer Marcel Krämer und Markus Köchling, Zoologischer Direktor des Safarilandes, angehören. Vorausgegangen ist eine einjährige Vorbereitung. In ganz Deutschland wurden etwa 300 Hunde gecastet.

Am „Dog Day" muss Herrchen oder Frauchen mit Hund keinen Eintritt bezahlen und kann das gesamte Freizeitvergnügen nutzen. Der Hund muss den ganzen Tag angeleint bleiben.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.