GüterslohLukas Podolski ist neuer Markenbotschafter von Gütersloher Start-up

Der Fußballer wirbt ab sofort für Hagedorns Start-up Schüttflix. Er soll die Gütersloher Marke vor allem in seinem Heimatland Polen bekannter machen.

veröffentlicht

Lukas Podolski beim Fotoshooting in einem Steinbruch in der polnischen Ortschaft Wadowice. - © Robert Schlesinger/Schüttflix
Lukas Podolski beim Fotoshooting in einem Steinbruch in der polnischen Ortschaft Wadowice. © Robert Schlesinger/Schüttflix

Gütersloh. Fußball-Legende Lukas Podolski begleitet das Gütersloher Start-Up Schüttflix ab sofort bei der Internationalisierung. "In seiner Rolle als Markenbotschafter wird er den Markenaufbau international und insbesondere in seinem Geburtsland Polen unterstützen", heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. Podolski ergänze damit das bisherige Werbegesicht Sophia Thomalla, die Schüttflix seit Gründung 2018 auf dem deutschen Markt bekannt gemacht hat.

Der Hintergrund: Schüttflix ist seit Mitte des Jahres auch in Polen, der Tschechischen Republik und Österreich verfügbar. Mit der Erschließung neuer Märkte will Schüttflix einen wichtigen strategischen Schritt gehen. „Wir wachsen stark in Deutschland", betont erklärt Gründer Christian Hülsewig, "gleichzeitig sehen wir, dass es auch in anderen Ländern erhebliches Digitalisierungspotenzial gibt. Dieses wollen wir nutzen und Schüttflix zur führenden Logistik-Plattform im Bausektor in Europa ausbauen." 

Lukas Podolski habe international in den besten Ligen gespielt und sei dabei immer sympathisch und bodenständig geblieben, lobt Hülsewig weiter: "Ein Star zum Anfassen." Gleichzeitig habe er neben dem Spielfeld bewiesen, dass er auch einen Sinn fürs Geschäft hat. Damit passe er perfekt zur Schüttflix-Mannschaft.

Podolski scheint angetan von der neuen Kooperation

Podolski scheint ebenfalls ganz angetan von der neuen Kooperation. „Wenn das Team und die Idee geil sind, kann man Großes bewegen. Das habe ich bei meinen bisherigen Unternehmen gesehen. Entscheidend sind - wie auf dem Platz - Herzblut, Einsatz, und Ehrlichkeit", betont der 37-Jährige.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.