PolizeieinsatzÜberraschende Wendung nach Amok-Alarm: Kripo stellt Ermittlung ein

Die Ermittler schätzen die Lage am Freitag an der Bielefelder Realschule anders ein, als es der Lehrkörper ursprünglich getan hat.

Jens Reichenbach

Am Freitag, 12. August, standen mehrere vor der Theodor-Heuss-Schule an der Wintersheide. Sie befürchteten eine Amok-Tat. - © Andreas Zobe
Am Freitag, 12. August, standen mehrere vor der Theodor-Heuss-Schule an der Wintersheide. Sie befürchteten eine Amok-Tat. © Andreas Zobe

Bielefeld-Sennestadt. Der Freitagvormittag war für die Verantwortlichen der Theodor-Heuss-Schule ein außergewöhnlicher Schultag. Gegen 10 Uhr hatte die Leitung der Realschule an der Wintersheide die Polizei darauf hingewiesen, dass gegen die Schule eine Amok-Drohung ausgesprochen worden ist. Der Anruf löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Beamte zeigten daraufhin vor und in der Schule Präsenz. Am Montag wird dann überraschenderweise klar: Dem Jugendlichen drohen keine Konsequenzen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen