BielefeldSechs Tornado-Kampfjets fliegen Manöver über Bielefeld

Besonderer Fluglärm am Montag: Mehrere Piloten sind für Übungen aufgestiegen - ein Sprecher der Bundeswehr klärt auf.

Dennis Rother

Kampfjets über Bielefeld. - © Unsplash (Symbolfoto)
Kampfjets über Bielefeld. © Unsplash (Symbolfoto)

Bielefeld. Sechs Kampfflugzeuge sind am Montagmorgen über Bielefeld hinweggedonnert. Wie ein Sprecher des Bundeswehr-Luftfahrtamtes erklärte, waren die Piloten zu Übungszwecken aufgestiegen - zudem gab es auf nw.de-Nachfrage weitere Details.

Es handelte sich um Kampfflugzeuge des Typs PA-200 Tornado des Taktischen Luftwaffengeschaders 33 (derzeit in Nörvenich im Kreis Düren stationiert). Sie waren zwischen 9.12 Uhr (Start der ersten Flieger in Nörvenich) bis 12.20 Uhr (Landung der letzten Flieger) unterwegs. Die Piloten übten "grundlegende Luftkampfmanöver", heißt es von der Bundeswehr.

Kampfflugzeuge in Bielefeld: Luftraum für Abfangjäger gesperrt

"Dazu hielten sich alle Flugzeuge in der ED-R 203 auf, der sogenannten TRA (Temporary Reserved Airspaces)", berichtete der Sprecher weiter. TRA sind reservierte Lufträume, in denen Verkehrsflugzeuge nicht unterwegs sein dürfen. Besonders Piloten von Abfangjägern brauchen die besonderen Bereiche am Himmel, denn fürs Training ist viel Platz notwendig, wie jüngst bereits berichtet.

"Flugbetrieb innerhalb der TRA ist in einem Höhenband von 8.000 Fuß über dem Meeresspiegel (rund 2.400 Meter) bis 20.000 Fuß über dem Meeresspiegel (rund 6.100 Meter) von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 Uhr bis 23.30 Uhr und am Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr zulässig." Tiefflüge hätten im Rahmen dieser Übungen jedoch nicht nachweislich stattgefunden. Sei seien bislang auch nicht geplant.

Info kompakt: Staaten mit den größten militärischen Streitkräften

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Info kompakt: So werden Kampfflugzeuge geortet


Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.