RegionUnfall mit Todesfolge: Pkw gerät in Gegenverkehr und kollidiert mit Lkw

veröffentlicht

- © Pixabay Themenfoto
© Pixabay Themenfoto

Versmold/Glandorf. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der Laerschen Straße, ein Auto und ein Sattelzug stießen frontal zusammen. Gegen 15:45 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann aus Bad Iburg mit seinem VW Golf die Laersche Straße in Richtung Bad Laer.

In einer leichten Rechtskurve geriet der Golf nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Nach dem Zusammenstoß kam der Lkw nach links von der Fahrbahn ab und stoppte mit der Zugmaschine in einem Feld. Ersthelfer, darunter der 49-jährige Fahrer des Lkw, befreiten den Autofahrer aus seinem zerstören Fahrzeug und betreuten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Laersche Straße war bis etwa 22.45 Uhr gesperrt

Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt und ein Rettungshubschrauber begaben sich zur Unfallstelle. Die Polizei Georgsmarienhütte wurde durch eine Streife der Polizeiwache Warendorf (NRW) bei den ersten Maßnahmen unterstützt. Der Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten 57-Jährigen in ein Krankenhaus nach Osnabrück. Ebenfalls schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitt der 49-jährige Fahrer des Sattelzugs, ein Mann aus Osnabrück. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Augenzeugen konnten der Polizei den Unfallhergang schildern. Der Zentrale Verkehrsdienst aus Osnabrück suchte und sicherte Spuren am Unfallort, die Einsatzstelle wurde maßstabsgetreu vermessen. Für die Unfallaufnahme, die Bergung der beteiligten Fahrzeuge und Aufräumarbeiten sperrte die Straßenmeisterei die Laersche Straße bis etwa 22:45 Uhr. Am frühen Samstagmorgen erlag der 57-jährige Mann aus Bad Iburg im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.