RegionDefekte Oberleitung sorgt für Zugausfälle und Verspätungen

UPDATE: Die Störung ist behoben. Trotzdem kann es an den Bahnhöfen Bielefeld, Gütersloh und Herford weiterhin zu Verspätungen kommen.

Eike J. Horstmann, Alexandra Buck

Viele Züge am Bielefelder Hauptbahnhof kommen zur Zeit verspätet an - oder gar nicht. - © Wolfgang Rudolf
Viele Züge am Bielefelder Hauptbahnhof kommen zur Zeit verspätet an - oder gar nicht. © Wolfgang Rudolf

Gütersloh/Bielefeld. Größere Störung bei der Deutschen Bahn: An der Strecke zwischen Hannover und Hamm ist es am Mittwochnachmittag zu einem Schaden an einer Oberleitung in Gütersloh gekommen, weshalb phasenweise fast gar nichts mehr ging. Fernverkehrszüge wurden wegen der Reparaturarbeiten bis weit in den Abend hinein umgeleitet und verspäteten sich erheblich, die Halte in Herford, Bielefeld und Gütersloh mussten laut Mitteilung der Bahn entfallen. Doch während gegen 22.30 Uhr zumindest für die IC- und ICE-Züge wieder zwei Gleise freigegeben werden konnten, blieb der Regionalverkehr bis weit in den Vormittag hinein betroffen.

Alternativrouten der DB. - © Screenshot/Deutsche Bahn
Alternativrouten der DB. (© Screenshot/Deutsche Bahn)

Laut dem Info-Portal der Bahn zuginfo.nrw war die von der Störung betroffene Strecke bis einschließlich 10 Uhr gesperrt. "Zur Zeit sind keine Zugfahrten im betroffenen Streckenabschnitt möglich", lautete die am Mittwoch gegen 16 Uhr online gestellte Mitteilung. "In der Folge kommt es zu Verspätungen und es kann zu Teilausfällen kommen." Im einzelnen werden die Züge der Linien RB 67 und RB 69 ab Gütersloh Hauptbahnhof und dem Halt Bielefeld-Brackwede auf dem Gütergleis verkehren. Infolgedessen kam es zum Haltausfall in Isselhorst-Avenwedde. Die Züge der Linie RE 6 (Rhein-Ruhr-Express RRX) fuhren schon am Morgen wieder den Regelweg. Jedoch kam es weiterhin zu Verspätungen. Ein Ersatzverkehr (SEV) mit drei Bussen der Firma Mertens (Rietberg) verkehrte zwischen Bielefeld und Rheda-Wiedenbrück.

Die Störung wurde um 10 Uhr von zuginfo.nrw entfernt. Trotzdem sollten Bahnreisende sich zur Sicherheit vor Antritt ihrer Fahrt kundig machen, ob ihr Zug pünktlich fährt. Informationen gibt es auf bahn.de/reiseauskunft, im DB Navigator oder bei der telefonischen Reiseauskunft unter Tel. (030) 2970.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.