SpengeVersuchter Bankraub: Können die Spenger Tunnelgräber noch gefasst werden?

Unbekannte hatten einen acht Meter langen Tunnel gegraben, um in die Volksbank in Spenge einzubrechen. Sieht die Staatsanwaltschaft noch Ermittlungsansätze?

Ekkehard Wind

In rund zwei Metern Tiefe verlief der Tunnel, den Unbekannte zur Volksbank gegraben hatten. - © Ekkehard Wind
In rund zwei Metern Tiefe verlief der Tunnel, den Unbekannte zur Volksbank gegraben hatten. © Ekkehard Wind

Spenge. Es hatte etwas von einem filmreifen Coup à la Hollywood: Unbekannte Täter hatten im Mai vergangenen Jahres einen rund acht Meter langen Tunnel gegraben, um in die Volksbank in Spenge einzubrechen. Ein Fall, der bundesweit für Schlagzeilen sorgte. Die Täter konnten bislang nicht ermittelt werden. Gibt es überhaupt noch Ermittlungsansätze? Die NW hat bei der Staatsanwaltschaft Bielefeld nachgefragt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.