ErmittlungenErschreckend: Amoktäter von der Rosenhöhe schoss mindestens 18 Mal

Inzwischen sprechen die Ermittlungsbehörden doch von zwei Verletzten. Ausländische Behörden stoppten das Täter-Video schnell.

Jens Reichenbach

Polizisten mit Maschinenpistolen sicherten nach der Amoktat am 24. Juni den Schulcampus an der Rosenhöhe. - © Jens Reichenbach
Polizisten mit Maschinenpistolen sicherten nach der Amoktat am 24. Juni den Schulcampus an der Rosenhöhe. © Jens Reichenbach

Bielefeld. Am letzten Tag vor den Sommerferien kam es am Campus Rosenhöhe zu einem Amoklauf durch einen bewaffneten jungen Mann, der mehrfach mit Schreckschusswaffen auf Schüler und Lehrer schoss. Inzwischen sind weitere erschreckende Details der Tat bekannt geworden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen