Mangel an ArzneimittelnLieferengpass in Erkältungswelle: Medikamente für Kinder in OWL knapp

Apotheker haben seit Jahren Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Medikamenten, aktuell sind beliebte Schmerzmittel betroffen. Das sorgt für Probleme.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Ungewöhnlich viele Kinder leiden für einen Sommer an einer Erkältung. - © picture alliance
Ungewöhnlich viele Kinder leiden für einen Sommer an einer Erkältung. © picture alliance

Berlin/Gütersloh. Lieferengpässe bei Medikamenten gehören seit Jahren zu den größten Herausforderungen für Apotheker. Das Bundesinstitut für Arzneimittel listet derzeit etwa 260 Mittel auf, die nur bedingt oder gar nicht lieferbar sind. Aktuell sind davon vor allem Medikamente für Kinder betroffen, insbesondere Erkältungsmittel. Das stellt die Betroffenen und Apotheker vor große Herausforderungen, denn derzeit leiden für einen Sommer ungewöhnlich viele Kinder und Erwachsene an Erkältungen oder Covid-19.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.